Kombiinstrument alt gegen neu tauschen

Ihr braucht ein KI (Kombiinstrument) von einem Niva Artikelnummer: 2115-3801010. Das ist aus einem M-Niva ohne ABS. Das KI aus einem ABSler wird wahrscheinlich auch gehen, aber da ist die Pinbelegung wieder anders. Dazu braucht Ihr noch den passenden Abdeckrahmen Artikelnummer: 21214-5325124,  Nebelschlussleuchtenschalter 2107-3709609-10 (Ist mit Signalleuchte) und die Kontrolleuchte 21214-3803010 für die Heckscheibenheizung und die Sperre. Wer will kann auch noch den Außentemperaturfühler 2115-3828210 anschließen, der kommt unter die Hupe.

Neu

Alt

 

Wie Ihr seht stimmt bei der Pinnbelegung eigentlich gar nichts,  noch nicht mal die Farben X1 zu X2, alt zu neu. Deswegen mein Tipp…alles auspinnen!

Die Belegung der Stecker und die Nummerierung hat es auch in sich, das geht mal von links nach recht und von oben nach unten, daher genau drauf achten wie rum der Stecker beschriftet ist. Die Belegungen sind von der Vorderseite des Steckers zu betrachten, also nicht von der Kabelseite!!!

Womit man allerdings sehr gut arbeiten kann, sind die Kabelfarben. Wenn Ihr die Farben vergleicht, wird euch auffallen das es bei neu welche gibt die es bei Alt nicht gibt und umgekehrt. Des gehen wir jetzt aber Schrit für Schritt oder besser Farbe für Farbe durch.

Neu X1:

  1. grau/blau – Öldruckwarnleuchte – einpinnen
  2. frei
  3. braun/weiß – Ladekontrolleuchte – einpinnen
  4. gelb – Licht-an-Leuchte – einpinnen
  5. rosa/schwarz –   Schalter für Warnleuchte Handbremse – einpinnen
  6. grün – Kühlmitteltemperaturfühler – einpinnen
  7. orange – Zündungsplus (15) – hier müsst Ihr eine Brücke zu Pin 9 und X2 Pin 6 mit einflechten und dann alle entsprechend einpinnen.
  8. weiß/rot – Dauerplus (30) – original hängt das Kabel am Warnblinkschalter, genauer an dem rot/schwarzen Kabel. Wo Ihr das kabel nun einschleift, am Warnblinkschalter (Pin 8.) oder direkt am Sicherungskasten ( Pin К .), Sicherung 9, ist egal.
  9. orange – Zündungsplus (15) Siehe Pin 7
  10. braun – nicht am KI Neu eingezeichnet – Drehzahlsignal Zündspule. Im Original kommt nur ein Signal vom Steuergerät zum KI, bei den älteren ist das etwas anders. Nach etwas tüfteln und Schaltpläne wälzen in einer grandiosen Gemeinschaftsarbeit im Technik-Forum haben wir raus gefunden, der Drehzahlmesser vom neuen KI funktioniert in den älteren Fahrzeugen nur mit der Kombination aus zwei Signalen, oder bereitet sogar das Signal der Zündspule für das Steuergerät auf und schickt es über X1 Pin 12 an selbiges. Wie dem auch sei, braun von Alt X1 Pin 4 muss hier an Neu X1 Pin 10, daher…braun – einpinnen
  11. schwarz/weiß – Motorkontrollleuchte – einpinnen
  12. braun/rot – Drehzahlsignal elektronisch – einpinnen   siehe auch Pin 10
  13. schwarz – Masse – hier muß auch noch was durchgeschliffen werden, nämlich eine Brücke zu X2 Pin 5, dann – einpinnen

Neu X2

  1. rosa – Bremsflüssigkeitsstand-Warnleuchte – einpinnen
  2. blau/schwarz – Blinker links – hier müssen auch wieder Strippen gezogen werden da im neuen KI die Fahrtrichtungsanzeiger einzeln (links – 0 -rechts) angezeigt werden und nicht wie im alten Blinker an oder aus unabhängig von der Richtung. Nicht jeder hat das Farbig passende Kabel da, aber dennoch der Tipp, nehmt nicht gleichfarbige für die Fahrtrichtungsanzeige, da kommt man doch schnell durcheinander. Weil hier auch noch kabel tot gelegt werden müssen und das ganze für den rechten Blinker auch gilt, fasse ich das hier zusammen unter Pin 3.
  3. blau – Blinker rechts – zunächst die Kabel von Alt X2 Pin 4 (blau/weiß) und Alt X2 Pin 8 (blau) isolieren und tot liegen lassen. Jetzt müssen hier zwei neue Kabel rein die direkt an die Zuleitungen der jeweiligen Blinker anschließen. ich bin an den Warnblinkschalter gegangen, da es an dem nur den richtigen blau/schwarzen und blauen Draht gibt.  An dem ist es Anschluss 1 für rechts und Anschluss 3 für links. So denn- einpinnen
  4. weiß – Beleuchtung – einpinnen
  5. schwarz – Masse – siehe Neu X1 Pin 13
  6. orange – Zündungsplus (15) Siehe Neu  X1 Pin 7
  7. blau/rot – Lufttemperaturfühler – schon wieder kabel ziehen, aber nur wenn der Außentemperaturfühler 2115-3828210 verbaut werden soll. Das Kabel muß dann bis vor zur Hupe. Der zweite Pin vom Fühler muß an die Karosse, also Masse.
  8. rot/blau – Zündschloss (50) – einpinnen
  9. frei
  10. grün/schwarz – Fernlichtkontrollleuchte – einpinnen
  11. rosa/rot – Kraftstoffstandanzeige – Einpinnen
  12. grau/rot – Tachosignal – Achtung Verwechslungsgefahr !!! Hier waren die Russen „sparsam“ weil es bei Alt X1 Pin 10 die gleiche Kabelfarbe gibt, nur ist dieses Kabel in den E3 und E4 Fahrzeugen für die Reserve-Anzeige-Tank zuständig. Die brauchen wir aber nicht mehr, da die Reserve-Anzeige-Tank im neuen KI integriert ist und kein extra Signal benötigt. Daher das Kabel isolieren und tot liegen lassen. Für das Tachosignal braucht es wieder ein neues Kabel das ihr direkt an den Speedsensor anschließt (grau am Speedsensor), oder Ihr sucht das graue Kabel im Kabelbaum und schleift das neue Kabel da mit ein- einpinnen
  13. frei

Was fehlt jetzt noch? Richtig, die Anzeige für die Heckscheibenheizung , die Sperre und die Nebelschlussleuchte. Das drösel ich auch nach Kabelfarben auf. Alle Kabel die Ihr dafür braucht fliegen ja jetzt noch lose und nicht isoliert bei den Steckern X1 und X2 rum.

  • grün/rot – Heckscheibenheizung – war auf Alt X2 Pin 11. Das muß bis zur Kontrolleuchte 21214-3803010 verlängert werden, die ja perfekt rechts neben den Hebeln der Innenraumheizung ihren Platz findet, einfach gegen den Blinddeckel tauschen. Das zweit Füßchen vom Lämpchen muss auf Masse.
  • grau – Sperre – war auf Alt X1 Pin 9.  Das muß auch bis zur Kontrolleuchte 21214-3803010 verlängert werden. Hier muss das zweite Füßchen auf Zündungsplus (15)
  • orange/schwarz – Nebelschlussleuchte – war Alt X2 Pin 12. Hier den Schalter ohne Kontrollleuchte gegen den mit Tauschen (Nebelschlussleuchtenschalter 2107-3709609-10). Das orange7Schwarze Kabel bis zum Schalter verlängern und an Pin H anschließen, an L kommt das orange/weiße das schon da liegt. Pin T und U brücken und an Masse, die ja auch schon da liegt.

Das müsste es gewesen sein, viel Spaß beim Basteln und…

Jeder bastelt auf eigene Gefahr !!! Ich kann mich auch vertippen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1.388 views